Extreme Bedingungen simulieren

Bevor Sie ein Produkt auf den Markt bringen, möchten Sie es intensiv testen. Unter anderem auf Qualität und Langlebigkeit, aber auch andere Bedingungen und Umstände müssen überprüft werden. Ein Beispiel? Die Automobilindustrie untersucht, wie sich ein Außenspiegel verhält, wenn die Temperatur unter den Gefrierpunkt fällt. Oder analysiert, ob der gleiche Spiegel mit herumfliegendem Streusalz zurechtkommt.

Ausgewogen

Bevor Innclose beginnt, analysieren wir erst die Spezifikationen, die Ihr neuer Klima- und Prüfraum erfüllen muss. Dies geschieht mit großer Sorgfalt. So wirken sich rasche Temperaturschwankungen und eine hohe Luftfeuchtigkeit auf das Gehäuse aus. Die Ausdehnung und Schrumpfung der Prüfräume dürfen nämlich nicht zu schnellerem Verschleiß führen.

Verschweisste Innenschale

Wenn die Temperatur in Kombination mit der Luftfeuchtigkeit bestimmte Grenzwerte überscheitet, ist es nötig, die Klima- und Prüfräume an der Innenseite zu verschweißen. Dadurch schließen wir nämlich die Dampfweiterleitung und damit Feuchtigkeitsprobleme aus. Der spezielle Wandaufbau ermöglicht, die Innen - und Außenseite der Kammer unabhängig voneinander zu bewegen.

Türen

Meistens statten wir Klima-und Prüfräume mit großen, doppelten Drehtüren aus. Mit solchen Drehtüren können Sie das zu testende Produkt leichter nach innen bringen. Die Türen werden kundenspezifisch hergestellt und vollständig kältebrückenfrei im Klima- und Prüfraum eingebaut. Möchten Sie Sichtfernster? Diese können wir aus mehreren Glaspartien anfertigen, die intern die Druckunterschiede auffangen und außerdem erwärmt sind. So ist ein klarer Durchblick garantiert, auch bei extrem niedrigen Temperaturen.

Extra

Um den Transport der Klima- und Prüfräume zu erleichtern, können Sie ein Untergestell bestellen.

IN CASE OF TESTING NEEDS. Nehmen Sie Kontakt auf: +31 (0)88 77 44000.